Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Sprachbildung

Die sprachlichen Bildung von Kindern ist einer unserer wichtigsten Schwerpunkte in der pädagogischen Arbeit.

Dabei nimmt in unserer Kita die alltagsintegrierte Sprachbildung einen großen Raum ein. Uns ist es wichtig zuzuhören, und dem Beachtung zu schenken, was Kinder zu sagen haben. Auch das aktive Zuhören der Kinder untereinander ist Teil der Sprachbildung jedes einzelnen Tages. Die Sprache begleitet uns im Alltag und spielt bei allen Aktivitäten im Kindergarten eine Rolle.
Die Kinder lernen, ihre Gefühle auszudrücken und sich im sozialen Umfeld in der Familie und mit Gleichaltrigen im Kindergarten einzuordnen.
Im Alltag lernen die Kinder die Strukturen der deutschen Sprache kennen und wenden sie an. Dabei ist es uns besonders wichtig die Freude am Sprechen zu wecken und zu erhalten, um Sprachverständnis und Sprechfähigkeit zu fördern.

Weitere Ziele der sprachlichen Bildung sind:

  • Förderung der Mundmotorik
  • Förderung der Sprechfähigkeit
  • Wortschatzerweiterung
  • Verbesserung des Sprachverständnisses
  • Förderung mehrsprachig aufwachsender Kinder.

 

Neben der alltagsintegrierten Sprachbildung zählt aber auch die Sprachförderung nach unterschiedlichen Konzepten eine Rolle. Kinder mit Auffälligkeiten in der deutschen Sprache werden bei uns nach folgenden Konzepten gefördert.

  • Elke Schlösser: Wir verstehen uns gut
  • Elke Schlösser: Sprachliche Bildung von Anfang an (für Kinder unter drei Jahren)
  • Zvi Penner: KonLab-Materialien
  • Doris Tophinke: Sprachförderung im Kindergarten (für angehende Schulkinder)
  • Schlaumäuse-Software