Brandschutz

Das Thema Brandschutz beschäftigte uns mehrere Wochen im Frühjahr 2010. Es gab zahlreiche Aktionen und Angebote aus den unterschiedlichsten Bildungsbereichen, zum Beispiel:

  • Bilderbücher, Sachbücher und Filme zum Thema
  • Lieder und Gedichte
  • Experimente mit Feuer
  • Kreative Angebote
  • Verhalten im Brandfall

Wochenlang übten wir gemeinsam das Verlassen des Gebäudes im Falle eines Brandes. Wir legten fest: 

  • Wo treffen wir uns, wenn es brennt?
  • Wer alarmiert die Feuerwehr?
  • Wohin gehen wir nach dem Verlassen des Gebäudes?
  • Was passiert mit unseren Sachen, die sich noch im Gebäude befinden?

In vielen Gesprächen diskutierten die Kinder immer wieder unterschiedlichste Fragen, die sie beschäftigten, zum Beispiel: "Darf ich auch auf Socken nach draußen gehen?", Was mache ich, wenn ich mein Kuscheltier im Kindergarten liegen gelassen habe?" und so weiter.

Die Experimente mit Feuer bildeten einen weiteren Schwerpunkt innerhalb des Projektes. Wir versuchten auf unterschiedliche Art und Weise das Feuer zu löschen. Dabei zeigten die Kinder viel Ideenreichtum.

Zum Abschluss des Projektes gab es dann eine richtige Brandschutzübung mit der Freiwilligen Feuerwehr Sprakensehl.

Eines Morgens qualmte es plötzlich in unserem Gebäude und die Kinder reagierten sofort. Die Feuerwehr wurde gerufen, die Kinder verließen das Gebäude und dann warteten wir gemeinsam auf die eintreffende Feuerwehr.

Eine Erzieherin und zwei Kinder, die das Gebäude nicht mehr rechtzeitig verlassen konnten, wurden von der Feuerwehr gerettet und der "Brand" wurde gelöscht. Zum Glück war das alles nur eine Übung, die aber zeigte, dass das Üben der vergangenen Wochen sich gelohnt hatte, denn alles klappte hervorragend.